Bericht vom Paintball am 23.10.2019

Lange wurde geplant, viele Mails wurden geschrieben und am Ende stand ein gelungener Nachmittag mit 34 Teilnehmern und Teilnehmerinnen, die sich die Farbkugeln um die Ohren geschossen haben.

Fast pünktlich startete die Fahrt an der FH in Bocholt, denn erfreulicher Weise, waren alle die sich angemeldet hatten auch sehr pünktlich am vereinbarten Treffpunkt. Die Laune war bestens, das Wetter im Grunde perfekt und Fahrt gestaltete sich kurzweilig.

In Enschede angekommen wurde auch direkt die Regelkunde verlesen und die Ausrüstung ausgeteilt. So ausgerüstet ging es dann auch schnell los in Richtung Spielfeld, welches lediglich drei Minuten  Fußweg entfernt war.

Nachdem der Gruppe auch dieses gezeigt und vorgestellt wurde, die unerlässlichen Sicherheitsregeln noch einmal erklärt wurden, ging es auch schon in die erste von einigen Runden.

Aufgeteilt in zwei Teams, wurde zuerst im Modus „Capture the Flag“ gespielt. Die Kugeln flogen und nach und nach verließen immer mehr Spieler/Spielerinnen das Feld.

Da die Runden zeitlich so aufgeteilt waren, dass man nicht Ewigkeiten warten musste, wurden die kurzen Pausen lediglich zum kurzen erholen und austauschen wie man getroffen wurde genutzt, bevor es wieder aufs Feld ging.

Am Ende haben alle jede Menge Farbe verschossen und sicherlich auch den ein oder anderen blauen Fleck davongetragen, aber einen schönen Nachmittag verbracht. Die drei Stunden vor Ort vergingen wie im Flug und alle hätten gern noch die ein oder andere Runde dran gehängt, aber leider war die Zeit nun mal rum.

Ohne Frage schreit der Nachmittag nach einer Wiederholung.